Die RGE
Vereinstraining
CTF
Vereinsaktivitäten
Permanente RTF
Geschichte
Kontakt und Infos
Links und Nützliches
Impressum

Und so fing es an:

 

Im März 1887 fanden sich einige Männer in Eckernförde zusammen und gründeten den Radfahrerverein Eckernförde von 1887.

 

Als Gründer sind bekannt:

 

Gregers Nissen, Lehrer

Theodor Rathgen, Kaufmann

Wilhelm Dreesen, Kaufmann

Christian Couscherung, Schmiedemeister


1893 traten dem Verein als Mitglieder bei:


Ferdinand Krämer, Holzhändler

Hermann Strecker, Gerber

sowie

C. Kölling


Bis ca. 1890 wurde das Hochrad benutzt. Auf diesen Hochrädern wurden Touren- und Geschicklichkeitsfahrten durchgeführt. Nach Einführung des sogenannten Niederrades wurden im Sportprogramm das Renn-, Kunst- und Wanderfahren aufgenommen.

 

Anhand der noch vorhandenen Schleifen auf der Traditionsfahne der RGE konnte abgelesen werden an welchen Bundestreffen und Festen des deutschen Radfahrerbundes Eckernförder Radsportler teilnahmen:

 

 

1891    8. Bundestreffen in Breslau

1892  11. Bundestreffen in Hannover

1903  20. Bundestreffen in Hamburg

1926  43. Bundestreffen in Dresden

1931  48. Bundestreffen in Chemnitz

1932  49. Bundestreffen in Nürnberg


Während der Zeit des Nationalsozialismus konnte der Radfahrerverein seinen Sport unverändert weiter betreiben, da er keine politischen Ziele verfolgte. Der ab ca. 1922 in Eckernförde mitexistierende Radverein „Arbeiter-Radfahrerbund Solidarität“ wurde hingegen im Jahre 1933 ver- boten. Im Jahre 1946 kam es dann zum Zusammenschluss dieses Vereins mit dem Radfahrerverein von 1887.

Der Vorsitzende Oswald Wiltsch führte schon vor dem 2. Weltkrieg und danach bis 1950 den Verein. 1950 übernahm Karl Heinz Soll die Vereins-führung, die er bis 1969 inne hatte.

 

Es folgten als Vereinsvorsitzende:

 

1969 - 1974   Werner Hidde

1974 - 1976   Egon Splinter

1976 - 1996   Uwe Rhode

1996 - 2000   Kai Dodenhöft

2000 - 2004   Werner Baumgardt

2004 - 2006   Heinz Harrs

2006 - 2009   Kai Dodenhöft

2009 - heute  Uwe Hanke


Bemerkenswert für einen derart kleinen Verein sind die sportlichen Erfolge, die von Sportlern der RGE erreicht wurden. Mit Namen wie Rolf Kleinworth, Ernst Jöhnk, Herbert Thau und Gorch Fock sind Erfolge auch auf internationaler und professioneller Ebene verbunden.

Das 1949 im Rahmen der Kieler Woche zum ersten Mal ausgetragene Radrennen „Rund um den kleinen Kiel“ war das Vorbild für die Traditionsveranstaltung der RGE, das Radrennen „Rund um das alte Seminar“. Jürgen Henningsen initiierte dieses Radrennen mit Start und Ziel in der Riesebyer Straße. Am 20. August 1950 erfolgte der erste Start vor fast 5000 begeisterten Zuschauern.

Aufgrund der hohen Auflagen wurde des Rennen 2009 zum letzten Mal ausgerichtet. 

Die RGE ist mit ihrem Gründungsdatum der älteste Radsportverein in Schleswig-Holstein und überhaupt einer der ältesten in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Seit der Wintersaison 2005/2006 findet der RGE-interne Wintercup statt, bisherige Cupgewinner dieser hochbegehrten Trophäe sind:

 

2005/2006: Kai

2006/2007: Jens-Peter

2007/2008: Kai

2008/2009: Karl-Heinz
2009/2010: Bernd

2010/2011: Armin

2011/2012: Frank

2012/2013: Uwe

2013/2014: Armin

2014/2015: Marcus

2015/2016: Uwe

2016/2017: Reiner